• Da gab es die Tage einen interessanten Beitrag auf linuxnews.de zum Thema "Schaltet ihr eure Rechner nachts aus?".

    Da ich zum Zeitpunkt des Artikels schon mehrere Woche dran war, mein zu Hause nach Einsparmöglichkeiten zu untersuchen, will ich hier kurz meine Erfahrungen vorstellen.

    Auslöser des Themas ist die momentane weltpolitische Lage, die Energie ungeheuer verteuert. In meinem Fall kam vom Stromanbieter (100% Windkraft) eine Preisanpassung von ca. 25 Cent auf 44 Cent. Also nicht ganz verdoppelt. Da ich hier so einige Sachen 24/7 laufen habe, war es Zeit das konsequent zu überdenken und abzuschalten.

    Proxmox-Server

    Ich habe / hatte einen Proxmox Server hier 24/7 laufen. Der machte so Dinge wie Firewall, CheckMK, NAS, Testserver usw.

    Aufgebaut war der Proxmox auf einem MPG B550I GAMING EDGE WIFI Board. Das braucht 40Watt. Macht bei 24/7

    • bei 25 Cent = ca. 87,60€
    • bei 44 Cent = ca. 154,18€

    Damit war sein Schicksal besiegelt 😉 Gut passte es, das ich gerade einen NanoPi R5S bekommen hatte, damit konnte ich die wichtigste Funktion (Firewall & Network) übernehmen.

    NanoPi R5S

    Der NanoPi R5S braucht ca. 5,7W und nachdem ich ein wenig mit ihm rum gespielt hatte, habe ich ihn durch konfiguriert und er ist nun 24/7 im Einsatz Auf die Konfiguration komme ich in einem eigenen Beitrag noch drauf zu sprechen.

    Haupt-PC

    Nun stand der ehemalige Proxmox hier in der Ecke rum und ich wusste, das mein Haupt-PC 100W verbraucht, der ehemalige Proxmox nur 40W. Würde mir der kleine Spaß bereiten? Eine kleine Übersicht.

    Haupt-PC Proxmox
    AMD 8 Core / 16 Threads AMD 6 Cores / 12 Threads
    3,6GHz 3,9GHz
    32 GB RAM 64 GB RAM
    Geforce GTX 1660 Super in CPU enthalten

    Ich habe mich dann dazu durch gerungen, es so zu machen. Habe dann ein neues Manjaro auf der NVMe SSD installiert, wieder ein btrfs Filesystem genommen und diesmal auf die Lösung Timeshift für die Snapshots gegriffen. Nach ein paar Tagen war der Rechner komplett eingerichtet.

    Ich habe keinen Unterschied gespürt. Ok, mir fehlen jetzt 4 Threads, die niemand braucht 🙂 Einen richtigen Nachteil hat das kleine Board aber doch, die NVMe wird nur mit PCIe 3.0 angesteuert, das war in dem anderen Rechner noch 4.0 Aber wie ich schon geschrieben habe, bei meiner täglichen Arbeit merke ich nichts.

    Ok, 60 Watt gespart 🤗

    10G

    Ich hatte irgendwann mal mein Netzwerk auf 10G aufgerüstet, braucht auch niemand! Die Komponenten findet ihr bei Ebay Kleinanzeigen.

    Da diese Komponenten ordentlich Strom fressen, musste das auch weg. Der 10G Switch zieht sich locker 10W rein, macht 87,6 kWh im Jahr oder gut 38,54€.

    Das machte mir aber etwas mehr Kopfschmerzen, hat was mit meinem Netzwerk zu tuen und wie ich es gern hätte. Letztendlich fiel mir dann ein, das man sehr einfach VLAN's managen kann mit OpenWrt, somit ist der seit heute Nachmittag auch off.

    1G Netzwerktechnik ist sooo viel Energiesparender als 10G!

    Manjaro Energieoptionen

    Meine Kiste war früher immer an. Der Bildschirm ging aus, das war es. Aber, wie ich oben aufgelistet habe, frisst der ja auch ordentlich Strom. Der frisst den Strom auch, wenn ich auf dem Sofa liege und Fußball schaue.

    Auch das habe ich geändert, sieht jetzt so aus.

    d9f09786-07f3-46e5-a184-60ff0873f130-grafik.png

    Jetzt geht der in den Standby-Modus, wenn sich 15 Minuten keiner um die Kiste kümmert. Der Standby-Modus ist auch der Modus, den ich benutzen wenn ich ihn "ausschalte".

    Fazit

    Man kann schon ganz schön viel machen und das mit kaum Komfortverlust. Ein paar Funktionen des Proxmox fehlen mir noch, die möchte ich mit der Dockerversion von OpenWrt lösen. Dazu ist noch ein NanoPi R5S aus China unterwegs, der mir dann als Testwiese dient, bevor ich das dann umswitchen kann.

    Ich bin aber noch nicht fertig, ich habe noch ein paar Ecken, die dringend auch auf das Thema Energieverbrauch überprüft werden müssen.

    Ich hoffe, das ich den ein oder anderen jetzt getriggert habe und er morgen durchs Haus bzw. Wohnung läuft und den Stromverbrauch ermittelt.

    Tipp dafür -> https://avm.de/produkte/fritzdect/fritzdect-210/

  • Referenced by  FrankM FrankM