Die eingebaute Grafik beschäftigt mich im Moment.

Gar nicht viel wurde zunächst den IGPs verraten. Auch hier geht man noch mal etwas ins Detail: So bekommen alle Ryzen 7000 eine RDNA-2-Einheit. AMD wird vermutlich auch keine "F-Modelle" anbieten, also Ryzen 7000 ohne IGP. Die sitzt immmer im IO-Die, der in 6 nm bei TSMC gefertigt wird. Im Prinzip hat sie all das, was man von der Radeon RX 6000 kennt - nur in klein. Klein bedeutet vermutlich 4 Compute Units und die ganze Encode/Decode-Technik inklusive AV1.

Die vier Compute Units kann ich jetzt irgendwie nicht richtig zuordnen, auf der Wiki-Seite sieht man, das die kleinste Grafikkarte 12 Recheneinhaiten hat. Bleibt die Frage nach der Leistungsfähigkeit.

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Architektur-261795/News/Ryzen-7000-Hallock-beantwortet-Fragen-zu-AVX-AM5-RDNA-2-IGP-und-mehr-1395936/